badHills

Blogging out of #HH

Schlagwort: anleitung

HAproxy mit mehreren Domains und SSL

Keine feste IP, oder sollte ich sagen, festen IPs zur Verfügung? Trotzdem laufen in deinem Netzwerk mehrere Server, die du gerne einfach, per eigener Domain von außen aufrufen möchtest ohne, dass die Sicherheit drunter leidet?

Kein Problem, dafür kann man HAProxy nutzen.

Sagen wir mal, du hast einen Server, der stellt eine Webmail-Oberfläche bereit und einen weiteren Server, der deine Own-, oder Nextcloud zu Verfügung stellt. Wäre es jetzt nicht genial, wenn du diese einfach mit webmail.deinedomain.de und nextcloud.deinedomain.de aufrufen könntest? Ohne die Ports zu verbiegen und diese an die Adressen angeben zu müssen, à la webserver1.deinedomain.de:8443.

Du benötigst dafür nur ein paar Linuxkenntnisse, einen DDNS-Anbieter, einen Raspberry Pi und diese Anleitung. Du kannst natürlich auch jede andere Linuxkiste, anstelle des RPIs  nehmen. 😉

In der Anleitung beschreibe ich ein Beispiel, wie das ganze am Ende aussehen und danach ohne Probleme erweitert werden kann. Ich gebe euch nicht jeden einzelnen Schritt vor, sondern versuche euch den Weg zu weisen. Ihr sollt ja schließlich was lernen. Hilft euch auf jeden Fall, wenn es mal nicht so läuft, wie ihr es gerne hättet.

Viel Spass beim tüfteln 🙂

 

Folge mir auch auf::
0

Cleanflight – deutsche Anleitung

Cleanflight hat sich mittlerweile sehr gut durchgesetzt, ist einfach zu handhaben und läuft auf vielen Flightcontrollern.

Wer eine sehr gute deutsche Anleitung dafür sucht, ist in dem Blog von Philip Seidel gut aufgehoben.

Hier versorgt er euch nicht nur mit allerhand nützlichen Infos zum Thema Modellflug, sondern z.B. auch zum Raspberry Pi oder 3D Druck.

Hier geht es zur Cleanflight Anleitung

Folge mir auch auf::
0
[Top]

Wie geht’s eigentlich nicht? Heute: Facebook

Manchmal verspürt man so einen inneren Drang irgendjemanden töten zu wollen… Oder zumindest dieser Person seine Tastatur oder Smartphone sonst wo rein zu rammen.

Irgendwie muss man nun seinen Frust ablassen ohne gewaltätig zu werden. Ja, das geht und daher kommen wir nun zum ersten Teil meiner Reihe „Wie geht’s eigentlich nicht?“

Fangen wir an mit Facebook. Da sich dort vermutlich die meisten Trolle und Vollpfosten aufhalten, wird das wohl die größte Quelle des geistigen Dünnschisses sein, den unsere lieben Mitmenschen so rauslassen. 🙂

1. Die „Antworten auf Antworten“ Funktion missbrauchen.
Man schreibt einen Post bekommt dort darunter eine Antwort und die lieben Mitmenschen denken, hey, da kann ich mein Anliegen auch gleich mit darunter posten.
MÖÖÖÖÖP – Nein, so geht es nicht:
FB-Antwort-missbrauch

2. Die „Antwort auf Antworten“ Funktion zu ignorieren.
Und hier die andere Fraktion, die diese Funktion gleich vollständig ignoriert:
fb-antwort-nicht

3. Bilder mit einfügen, die nichts mit dem Post zu tun haben.
Immer wieder sieht man Posts, in denen irgendwelche Fragen gestellt und diese dann mit lustigen Bildchen versehen werden. Soll angeblich der Aufmerksamkeit dienen. Ja, die einzigen die nach Aufmerksamkeit schreien, seid ihr, die solche Postings verfassen, ihr Penner! Diese Bilder lenken von euren Fragen ab und helfen niemandem.
Hier wieder jemand, der gleich zwei Fehler macht. Aber zu dem zweiten Fehler kommen wir später:
fb-posting-sonicht

 

To be continued… 🙂

PS.: Wer den zweiten Fehler findet, ab in die Kommentare damit! 🙂

Folge mir auch auf::
0
[Top]